empfehlenswerte Bücher ; hier für Teil I und II nochmals klicken !

Emfehlenswerte Bücher : Teil III

Titel-Inhalt-Bewertung

Seit Oktober ist der neue Agrar-Timer 2018 auf dem Markt. Er ist für den Landwirt und Berater ein wertvolles Aufzeichnungs- und Nachschlagswerk. Man kann ihn beim Landw. Verlag Münster Hiltrup erwerben. Der Herausgeber, Alfons Janinhoff bemüht sich, jährlich aktuelle Beitäge im Anhang des großzügigen Kalendarium einzubringen. Er umfasst insgesamt 288 Seiten: 229 Seiten Kalendarium mit zweiseitigem Wochenplan und jeweils dazu 2 Seiten für Notizen-Kommentare-Skizzen: Der Textteil (56 Seiten) bringt auf 14 Seiten Formulare für eigen Aufzeichnungen (Dokumentationspflichten) und aktuelle Beiträge zur Pflanzenproduktion, Tierproduktion und zur landw. Betriebswirtschaft.

 

Vor einiger Zeit habe ich das Buch : "Die Kunst kein Egoist zu sein" von Richard David Precht gelesen !

Dieses philosophisch leicht verständliche Buch erläutert - warum wir gerne gut sein wollen und was uns davon abhält. Dabei werden die menschlichen Gefühle und Moralvorstellungen vom Kleinkind bis zum Erwachsenenalter beschrieben und deren Entwickungen und Prägungen herausgearbeitet. Vergleiche zu den intelligenten Tieren zeigen Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Auch die Deutungen und Einschätzungen vieler Philosophen über die Jahrhunderte zu diesen Themenkomplexen werden kritisch abwägend "eingebunden".

Ich kann dieses Buch sehr empfehlen. Man muß natürlich für die 488 Seiten Text plus 53 Seiten Literaturverweise viel Zeit haben. Aber das Buch hat 42 Kapitel mit ca. 10 bis 20 Seiten, die jeweils für sich abgeschlossen sind. So kann man das Buch abschnittsweise lesen; man kann sogar - ohne Verständnis-Einbuße - Abachnitte (Kapitel) überspringen. Sieben (7) Kapitel beschäftigen sich mit Ethik und Moral in Politik und Wirtschaft und sind daher sehr aktuell !

Im Monat Mai habe ich folgendes interessantes Buch gelesen :

"Werbung - nein Danke !" Warum wir ohne Werbung viel besser leben könnten !

von Christian Kreiß (2016) ; Europa-Verlag GmbH & Co KG ; München ; 340 Seiten

Inhalt: Der VWL-Prof. analysiert sytematisch die Aussagen und den Wahrheitsgehalt der Werbung. Besonders eklatant ist die Diskrepanz bei der Pharma- und Kosmetik-Industrie. Aber auch bei Nikotin u. Alkohol sind die Werbeaussagen verharmlosend. Bei der Automobil-werbung werden heute keine Fakten mehr präsentiert, sondern Emotionen. u.s.w. . Die Kosten der Werbung und der finanzielle Erfolg werden gegenüber gestellt.

Bewertung: Das Buch bringt eine Vielzahl von Beweisen, dass Werbung fast keine wissenschaftlich nachprüfbaren Erkenntnisse liefert und wenig Fakten zum Produkt. Werbung verursacht hohe Kosten; aber weil der Verbraucher auf emotioale Ansprache postiv reagiert, werden die erhöhten Preise widerspruchslos akzeptiert. "Werbung lohnt sich für die Unternehmen!" Volkswirtschaftlich ist diese Aufblähung der Preise unsinnig. Ein Buch, dass die Werbebranche sehr kritisch - wenn nicht gar ablehnend - bewertet. Es ist detailliert gegliedert; lässt sich leicht lesen und bringt viele Argumente zum Titel.

© 2022 land24 GmbH - Kontakt: info@raiffeisen.com